Lessings Gespenster

Lessings Gespenster ist eine lustvolle Auseinandersetzung mit den von Lessing erdachten Frauenfiguren von Recha bis Emilia, die allesamt kein glückliches Schicksal ereilt: Emilia Galotti wird vom Vater erstochen, Miss Sara Sampson wird vergiftet. Und Recha aus Nathan der Weise bleibt nicht mehr als ein Spielball zwischen religiösen Grabenkämpfen und den egoistischen Motivationen der Menschen, die sie umgeben.

Schauspielerin Merle Wasmuth widmet sich gemeinsam mit Frank Genser, Uwe Schmieder, Friederike Tiefenbacher und dem Dortmunder Sprechchor Lessings berühmten Frauenfiguren. Dabei wird der Fokus auch darauf gelenkt, welches Bild von heutigen jungen Mädchen kreiert wird, auch um sie zum Objekt von Werbeindustrie und Absatzmärkten zu machen.

Mit: Merle Wasmuth, Friederike Tiefenbacher, Frank Genser, Uwe Schmieder und dem Dortmunder Sprechchor
Percussion: Carsten Langer
Akkordeon: Marko Kassl
Klarinette: Benjamin Reissenberger

Regie und Text: kainkollektiv
Bühne und Kostüme: Oliver Helf
Videoszenographie: sputnic
Licht: Sybille Stuck
Kamera: David Wesemann
Schnitt: Nils Beck
Regieassistenz: Lena Biresch

Menü