Wir sind …

… der Sprechchor Dortmund. Wir singen nicht. Wir sprechen. Klassische Dramen, moderne Theatertexte, eigene Stückentwicklungen. Chorisch, in verschiedenen Rollen, als kakophonisches Wortgewitter. Von Sophokles über Heiner Müller bis zu eigenen Texten. Wir sind professionell geschult, beherrschen das Aus-Sprechen vom stimmlosen „ch“ bis zum chorischen „t“ am Ende eines Wortes.

Wir können laut, leise, sanft, wütend, säuselnd. Ekstase und Schweigen. Wir wissen, wie wir uns als Chor oder Gruppe von Kollektivindividuen auf einer Bühne bewegen. Jedes Jahr haben wir als Gesamtchor oder in kleineren Teilchören an mehreren Theaterproduktionen mitgewirkt oder gemeinsam mit Dramaturg*innen und Regisseur*innen eigene Stücke entwickelt.

Wir waren Nonnen und Zwerge, lebende Tote, Fußballspieler und ein Gewitter in der Nacht, Dorian Gray und Kaspar Hauser – und einmal sogar eine Rakete.

Hier informieren wir Sie über unsere kommenden Premieren und über das, was wir bisher auf die Bühne gebracht haben. Viel Spaß!

Am Schauspiel Dortmund: Halbwache Geister

Nach über zweijähriger Corona-Zwangspause kehrt der Sprechchor Dortmund mit einer großen Chorproduktion ans Schauspiel Dortmund zurück. Rund 60 Menschen stehen seit Mai 2023 als „Halbwache Geister“ auf der Studio-Bühne. Die Produktion läuft in der aktuellen Spielzeit und wird in der Spielzeit 2023/2024 wieder aufgenommen. Autorin Regine Anacker hat dem Chor ein Stück auf den Leib geschrieben. Wird der Chor vergesslich? Mitnichten …

Weitere Informationen zu dieser Produktion finden Sie hier!

Wir spielen …

2170

Echte Liebe

Afterlife

Biedermann und die Brandstifter

Kaspar Hauser und die Sprachlosen von Devil County

Das Maschinengewehr Gottes

Warten auf Godot

Triumph der Freiheit